Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine physikalische Anwendung , die als Ödem und Entstauungstherapie bei geschwollenen Körperregionen (Körperstamm und Extremitäten) angewendet wird.

Bei der manuelle Lymphdrainage wird keine Mehrdurchblutung, wie bei der Klassischen Massage angestrebt, sondern sie wirkt hauptsächlich im Haut und Unterhautgewebe, wo eine Flüssigkeitsverschiebung durch sanfte Kreis- oder Pumpbewegungen bewirkt wird.
Durch die Flüssigkeitsverschiebung wird der Abtransport der Ödemflüssigkeit angeregt, wodurch eine Schmerzreduktion erzielt wird und die Heilung begünstigt wird.